02. Januar 2018

Der KreisSeniorenRat Enzkreis Stadt Pforzheim e.V. hat erneut 35 Geschäftsstellen der Sparkasse Pforzheim Calw zertifiziert, die einen besonderen seniorenfreundlichen Service bieten.

 

Der KreisSeniorenRat zertifiziert erneut 35 Geschäftsstellen der Sparkasse Pforzheim Calw für ihren "Seniorenfreundlichen Service"

ksr SfS2018 Label

Achten Sie auf dieses Zeichen

Die ausgezeichneten Geschäfte erhalten ein Zertifikat und das Logo „Seniorenfreudlicher Service“,
 das Sie an der Ladentür oder am Schaufenster des jeweiligen Geschäftes erkennen können.
 Mit einheitlichen Kriterien werden die Geschäfte begutachtet und bewertet.



Diese Kriterien sind im Wesentlichen besonders wichtig für ältere Menschen:



– Barrierefreie, leicht zugängliche Geschäftsräume, geeignet für den
   Zugang von behinderten Menschen
– Freundliches, hilfsbereites und geduldiges Serviceverhalten des Personals

– Mit Liefer- und Abholservice

– Gut lesbar und übersichtlich ausgeschildertes Waren- und Leistungsangebot

– Gut erreichbare Parkplätze beim Geschäft

– Eingehen auf Informations- und Unterstützungsbedarf älterer Menschen in
   verständlicher und
 fachlich kompetenter Sprache.


  


 

Die Seniorenräte in Baden-Württemberg – so auch der KreisSeniorenRat Enzkreis-Stadt Pforzheim – zertifizieren Einzelhandelsgeschäfte, die einen besonderen seniorenfreundlichen Service bieten. Unter diese Definition fällt auch die Sparkasse, die erneut für 35 Geschäftsstellen in Pforzheim und im Enzkreis die begehrte Auszeichnung erhalten hat. „Ihr Haus ist top bestellt“, attestierte Dieter Müller, Vorsitzende des Kreisseniorenrats.  

„Auch Ihre Mitarbeiter sind gut organisiert, hilfsbereit und auskunftsfreudig.“ Und in Anlageberatungen falle grundsätzlich der Satz: „Je höher die Rendite, desto größer das Risiko. So wollten wir das hören“, stellte Dieter Müller fest.

Vorstandsvorsitzender Stephan Scholl vernahm das Lob über seine Sparkasse natürlich mit sichtlicher Freude. „Alle, die im Kundenkontakt etwas anbieten, sollten es Käufern so bequem wie möglich machen.“ Und Vorstandsmitglied Sieghardt Bucher merkte an, dass Senioren eine stark wachsende Kundengruppe sind. Das mit der Auszeichnung verbundene Logo darf jetzt bis Ende 2020 den Eingangsbereich der prämierten Geschäftsstellen zieren.  

Hauptziel der Auszeichnung sei, das Bewusstsein für die Belange älterer Menschen zu wecken, erklärte Kreisseniorenrats-Vorsitzender Dieter Müller im Sparkassen-Studio. Er hob die natürliche Herzlichkeit gegenüber älteren Kunden in den Geschäftsstellen hervor. Sukzessive sollen die Zertifizierungen nun auch auf Apotheken, Arztpraxen und Handwerksbetriebe ausgeweitet werden. Generell wünscht man sich beim KSR, dass „Senioren über die Hürde der Digitalisierung hinweggeholfen wird.“

Ilse Kästner, Fachbeirätin Zertifizierungen, machte deutlich, dass bei den Geschäftsstellen-Überprüfungen nicht das sture Abhaken der Checkliste wichtig war. Vielmehr habe man das Gespräch vor Ort gesucht. Diskretionsbereich und Kopfhörer an Geldautomaten seien bei der Sparkasse Pforzheim Calw heute selbstverständlich. Als bemerkenswert attestierte die Beisitzerin im KSR, dass auch altersgerechte Sitzhöhen im Wartebereich und beidseitige Handläufe in Treppenhäusern Standard sind. Auch dass nach wie vor Papierüberweisungen problemlos akzeptiert werden und umkompliziert Hilfe beim Ausfüllen geleistet wird, konnten als Pluspunkte vermerkt werden. Altersgerechte Beratung, sichere Bargeldübergabe und Hilfsbereitschaft gegenüber dementen Kunden wurden ebenfalls lobend erwähnt. Denn „ältere Kunden haben häufig Angst, beim Online-Banking etwas falsch zu machen“, machte Ilse Kästner deutlich. Zudem sei die hohe Zahl von Ersthelfern, Brandschutz- und Seniorenbeauftragten in den Geschäftsstellen bemerkenswert.

Sparkassenchef Scholl bestätigte den Eindruck, dass die meisten Kolleginnen und Kollegen ihre älteren Kunden ganz genau kennen. Schon einige Male hätten so durch ihre Aufmerksamkeit Enkel-Betrugsdelikte verhinderte werden können.

Zum Foto: Bei der Sparkasse Pforzheim Calw freut man sich über die Zertifizierung „Seniorenfreundlicher Service“ für 35 Geschäftsstellen. Im Bild v.l. Marktdirektor Bernhard Fuchs, Fachbeirätin Ilse Kästner, Marktdirektor Gerd Owczarek, KSR-Vorsitzender Dieter Müller, Sparkassenchef Stephan Scholl und Vorstandsmitglied Sieghardt Bucher.

 


 

Übersicht über die Partnerunternehmen mit Zertifizierung
"Seniorenfreundlicher Service"

Geschäftsstellen der Sparkasse Pforzheim Calw in folgenden Teilorten:

Hauptstelle Poststraße, Arlinger, Birkenfeld, Brötzingen, Büchenbronn, Dillsteiner Straße, Dillweißenstein, Eutinger Straße, Eutingen, Eisingen, Heimsheim, Hohenzollernstraße, Huchenfeld, Illingen, Ispringen, Keltern-Ellmendingen, Konradplatz (Salierstraße), Königsbach, Marktsplatz, Maulbronn, Messplatz, Mühlacker, Neuenbürg, Niefern-Öschelbronn, Oberderdingen, Rathaus Pforzheim, Remchingen-Wilferdingen, Straubenhardt-Conweiler, Sonnenhof, Stromberg-Knittlingen, Tiergarten, Wilferdinger Höhe, Würm, Wiernsheim.

 


 

Möchten auch Sie "Seniorenfreundlicher Service-Partner" im Einzelhandel oder Handwerk werden?


Weitere Infos auch telefonisch unter  07231/32798 
oder per e-mail an info@kreisseniorenrat-pf.de.

Die Geschäftsstelle ist täglich außer dienstags von 10 Uhr bis 12 Uhr besetzt.

Kreisseniorenrat Enzkreis - Stadt Pforzheim e. V.


Ebersteinstr. 25

75177 Pforzheim
Telefon:  07231 32798
Telefax:  07231 357708           
     

E-Mail:  info@kreisseniorenrat-pf.de

 

 

wellen-linien